TSV Adelberg-Oberberken 1891 e.V.

Sie befinden sich auf: Hauptverein > Chronik

Inhalt dieser Seite

Die Chronik des TSV

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

 

Unsere Vereinsgeschichte 

Der TSV Adelberg-Oberberken wurde im Jahre 1891 gegründet.

Auf der Seite unserer Vereinsgeschichte erfahren Sie Kurioses und Interessantes über Ihren Verein.

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und schlagen Sie den Bogen zum Jetzt und Hier.

 

1891

Im Oktober des Jahres 1891 wird der Turnverein der Ortschaft Adelberg gegründet.
Bei den Linden gibt es einen neuen Turnplatz, den die ehrgeizigen Turner fleißig nutzen.

 

1903

Am 21. Juni 1903 wird die gerade fertig gestellte Vereinsfahne unter großer Anteilnahme der Einwohner Adelbergs feierlich geweiht. 
Auch eine Vereinshalle sollte gebaut werden, doch durch den Ausbruch des ersten Weltkrieges wurde vorerst nichts daraus.

 

1919

1919 vereinigte sich der TV mit dem örtlichen Gesangsverein und tritt nun als Sängerriege in Erscheinung.

 

1922

Im Jahre 1922 macht ein zweiter Sportverein, der SV, dem TV Konkurrenz. Hier wird Fußball gespielt und Leichtathletik betrieben, der Sportplatz wird gebaut. 
Auch dieser Verein erfreut sich eines regen Zulaufs. Da es für beide Vereine wirtschaftlicher ist, unter einem Dach Sport zu treiben, schließen sich die beiden zum Turn- und Sportverein Adelberg zusammen. Die Sängerriege wird aufgelöst.

 

 

1931

Am 30. August 1931 wird die neu gebaute Sporthalle am alten Sportplatz ihrer Bestimmung übergeben.

Der Erfolg in den kommenden Jahren gibt dem Verein recht: 
1933 erringt der TSV beim Turnfest mehrere wichtige Siege. In dieser Zeit tauchen auch die ersten weiblichen Turnmannschaften in der Vereinsgeschichte auf.

 

1935-45

Während der Regierungszeit Adolf Hitlers wurde der Druck auf den Verein immer stärker, sich der im Nationalsozialismus gewünschten Haltung anzupassen. Da der TSV sich in diesen Jahren stark verschuldete, übernahm die Gemeinde kurzerhand die Vereinshalle, um sie für die Jugendverbände der NSDAP zu nutzen. Der Sportbetrieb nimmt rapide ab. Dennoch wird 1941 im kleinen Rahmen das 50jährige Bestehen des TSV gefeiert. 

 

1946

Nach der Kapitulation wird im Jahre 1946 die Neugründung des TSV beschlossen. Das sportliche Angebot wird wieder stark vergrößert, sogar eine Frauen-Handball-Abteilung und eine Turnerinnen-Riege konstituieren sich, die Vereinshalle wird dem TSV wieder zurückgegeben, welche immer wieder verschönert und vergrößert wird.

Die Abteilung Fußball erfährt einen großen Zulauf und stellt höchst erfolgreiche Mannschaften.

 

1952

Die neue Turnhalle, wie wir sie kennen, wird im Jahre 1952 eingeweiht. In den folgenden Jahren gründeten sich immer mehr Abteilungen und das sportliche Angebot des TSV
verbreiterte sich immer mehr.

 

1983:

Im Jahre 1983 wurde unsere Tennisabteilung gegründet, 1988 konnte man das Richtfest des Tennisheims feiern.

 

1985:

Ab dem Jahr 1985 trägt der TSV den Namen „Turn- und Sportverein Adelberg-Oberberken“, denn immer mehr Mitglieder kommen aus der Nachbargemeinde.

Dort wird dann auch eine Turnhalle gebaut, die auch vom TSV genutzt werden kann. Für die adäquate Interessenvertretung der Oberberkener Mitglieder gibt es seit 1991 einen 3. Vorsitzenden im Vorstand des Vereins.

 

2000er

Bis zum Jahre 2000 wuchs die Mitgliederzahl des TSV auf stolze 1000 Mitglieder.

Im Sommer 2005 konnte der TSV die Einweihung des neuen Sportgeländes am Jauchert feiern, das mit zwei Fußballplätzen und Leichtathletik-Anlagen ideal ausgelegt ist. 

Zum Seitenanfang